"Resident Evil 6"-Screenshots (PC) hinzugefügt

14.06.2012 01:45

Na die sehen doch mal prächtig aus, die 43 Screenshots von Resident Evil 6. Sieht ja wirklich vielversprechend aus! :D

Und das sagt die Frau, die die ANFÄNGE von RESIDENT EVIL miterlebt hat. Das war 1996!!! Da hab ich Resident Evil 1 gespielt. Da war man noch sowas von geflasht vom "Survival Horror", dass man nachts nicht mehr durch dunkle Flure ging. Und um das mal los zu werden; Teil 1 ist und bleibt der BESTE TEIL der SERIE :D Vielleicht hier mal ein REMAKE von machen??? :D Vielleicht mag ich es auch nur so, weil ich auf Herrenhäuser stehe! *ggg* Aber geflasht hats so oder so! ;))

So!

Hier findet ihr die Screenshots;

PC & PS3

» Screenshots

 

Und hier noch ein paar FAKTEN für euch. Gefunden bei Wikipedia (siehe Quellenangabe unten):

"Am 22. März 1996 erschien der erste Teil für Sonys PlayStation unter dem Titel Biohazard in Japan, knapp eine Woche später, am 30. März 1996, wurde der Titel dann auch in Nordamerika veröffentlicht, Europa folgte am 1. August. Aufgrund rechtlicher Bedenken bezüglich eines älteren DOS-Spieles und einer Band, die denselben Namen tragen, wurde der Titel von Biohazard in Resident Evil geändert. Im Laufe des Jahres 1997 folgten Umsetzungen für Sega Saturn und Windows; im September wurde der Teil als „Director’s Cut“ für die PlayStation neu aufgelegt.

Im Januar 1998 wurde der zweite Teil in Japan und Nordamerika veröffentlicht, Europa folgte im März. Umsetzungen für Windows, Sega Dreamcast und Nintendo 64 folgten im Laufe der Jahre 1999 und 2000.

Resident Evil 3: Nemesis erschien unter dem Titel Biohazard 3: Last Escape am 22. September 1999 in Japan. Zunächst nur für PlayStation erhältlich, folgten schließlich im Jahr 2000 Umsetzungen für Dreamcast und Windows.

Mit Code: Veronica erschien im Jahr 2000 der erste Titel der Kernreihe, der sein Debüt nicht auf der PlayStation feierte, sondern auf Segas Dreamcast. Ein Jahr später wurde der Titel mit dem Zusatz „X“ dann auch auf PlayStation portiert.

Im Jahr 2002 schlossen Capcom und Nintendo eine Vereinbarung über drei exklusive Resident-Evil-Spiele für GameCube. Zudem sollten auch die vorherigen Titel für die Konsole umgesetzt werden. Erstes Produkt dieser Zusammenarbeit war ein Remake des ersten Teils, das im Jahr 2002 erschien. Das Remake konnte mit besserer Grafik sowie veränderten Rätseln und hochwertigeren Cutscenes aufwarten. In den Jahren 2003 und 2004 wurden dann auch die restlichen existierenden Titel auf GameCube portiert und veröffentlicht. Anders als beim ersten Teil wurden diese aber lediglich 1:1 von den PlayStation-Varianten umgesetzt. Das erste gänzlich neue Spiel der Zusammenarbeit war Resident Evil Zero, welches im Jahr 2002 veröffentlicht wurde. Zero ist bis heute der einzige Teil der Kernreihe, der exklusiv für Nintendo-Konsolen erschienen ist; 2008 erschien in Japan eine Wii-Version.

Auch der 2005 erschienene vierte Teil sollte ein GameCube-Exklusivtitel werden, wurde aber letztlich Ende des Jahres doch auf PlayStation 2 portiert. Shinji Mikami entschuldigte sich daraufhin öffentlich für diese Umsetzung. 2007 folgte eine Wii-Edition, welche über eine an die Möglichkeiten der Konsole angepasste Steuerung verfügte.

Nach einer Pause von knapp fünf Jahren folgte als bislang letzter Titel der Kernreihe Resident Evil 5, welcher am 5. März 2009 in Japan und am 13. März in Nordamerika und Europa veröffentlicht wurde. Resident Evil 5 ist das erste Spiel der Serie überhaupt, das für eine Microsoft-Konsole erschienen ist, namentlich Xbox 360; zudem existieren eine PlayStation-3-Variante und eine Windows-Version.

Ein sechster Teil wurde am 19. Januar 2012 in einem Trailer erstmals offiziell angekündigt. Die Ankündigung wird begleitet durch eine virale Marketingkampagne über die Website nohopeleft.com. Als Erscheinungsdatum war zunächst der 20. November 2012 vorgesehen[1], dieser wurde allerdings mit Erscheinen eines zweiten Trailers auf den 2. Oktober 2012 verschoben.[2]"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Resident_Evil#Entstehungsgeschichte